Archiv vom “15. Januar 2019

AF

American Football veröffentlichen LP3

American Football veröffentlichten ihr Debüt 1999 ihr Debütalbum und lösten sich direkt dazu auf: ihre  Musik blieb, und wurde immer, immer wichtiger. In den folgenden Jahren wurden die Band um Mike Kinsella, der solo als Owen unterwegs ist, zu einer der mit Abstand wichtigsten Bands für das Emo-Genre überhaupt. 2016 fanden sich American Football wieder zusammen und veröffentlichten ihr zweites Album. Am 22. März erscheint nun „LP3“ und zeigt eine erwachsene und nach wie vor unglaubliche Band auf dem Höhepunkt ihres Schaffens. Als Gäste sind Haley Williams (Paramore), Rachel Goswell (Slowdive) und Elizabeth Powell (Land of Talk) auf LP3 zu hören.

leo

Leoniden verkaufen immer mehr Konzerte aus

Die Kieler Leoniden sind eins der größten und schönsten Phänomene, die Musikdeutschland in den letzten Jahren erleben durfte: mit absolutem DIY-Spirit spielte die Band jährlich weit über 100 Konzerte, ihre Songs wurden millionenfach gestreamt, ihre Videos hunderttausendfach geklickt. Das Album „Again“ stieg in die Top 40 der Charts ein, obwohl die meisten Platten über den eigenen Bandshop verkauft wurden, und damit nicht in die Wertung mit einfloßen. Nach einer restlos ausverkauften ersten Tour geht die „Kids Will Unite Tour“ 2019 weiter und auch für die immer größer werdenden Konzerte gibt es kaum noch Karten. Wir sind IN LOVE.

Leoniden „Kids Will Unite“ Tour 2019

05.02. Köln, Gloria (ausverkauft)
06.02. Koblenz, Circus Maximus (ausverkauft)
07.02. Saarbrücken, Garage (hochverlegt)
08.02. Tübingen, Sudhaus
09.02. Offenbach, Hafen 2 (ausverkauft)
11.02. Würzburg, Cairo (ausverkauft)
12.02. Würzburg, Cairo (ausverkauft)
13.02. Berlin, SO36 (ausverkauft)
14.02. Berlin, SO36 (ausverkauft)
15.02. Leipzig, Conne Island (ausverkauft)
16.02. Dresden, Beatpol
19.02. AT – Wien, Grelle Forelle
20.02. Regensburg, Alte Mälzerei (ausverkauft)
21.02. Ulm, Cabaret Eden
22.02. AT – Innsbruck, p.m.k.
23.02. AT – Sankt Peter am Wimberg, Mezzanine Club
24.02. München, Technikum (ausverkauft)
26.02. Konstanz, Kulturladen
27.02. CH – Baden, WERKK
28.02. CH – Basel, Sommercasino
01.03. Karlsruhe, Substage
02.03. Jena, Kassablanca
04.03. Magdeburg, Musikkombinat
05.03. Dortmund, FZW (hochverlegt)
06.03. Oldenburg, Kulturetage (hochverlegt)
07.03. Bielefeld, Forum (ausverkauft)
08.03. Hamburg, Große Freiheit (ausverkauft)
27.03. CZ – Brno, Eleven Club
28.03. CZ – Prag, Café V Lese
14.12. Kiel, Halle400

wicca

Wicca Phase Springs Eternal – Der Gründer der Gothboiclique

Hinter dem eher umständlichen Namen Wicca Phase Springs Eternal verbirgt sich Adam McIlwee, der seine Karriere als Sänger von Tigers Jaw begann. Nach seinem Ausstieg startete er sein eigenes Projekt und wurde Teil der Emo-Rap Bewegung. Er ist der Begründer der „Gothboiclique“, der auch der jüngst verstorbene Rapper Lil Peep angehörte. Das neue Album „Suffer On“ erscheint am 15. Februar bei Run For Cover Records.

coverart

Pedro The Lion melden sich mit „Phoenix“ zurück

Eins der schönsten Comebacks des Jahres: David Bazan hat nach zahlreichen Jahren Solokarriere seine fast schon legendäre Band Pedro The Lion wiederbelebt und veröffentlicht am 18. Januar das neue Album „Phoenix“. Ganze 15 Jahre sind seit dem letzten Album vergangen, und die Rückkehr des Trios ist stark wie nie. „Phoenix“ erscheint auf Big Scary Monsters / Polyvinyl.

SayAnything_OliverAppropriate_Cover

Say Anything veröffentlichen letztes Album „Oliver Appropriate“

Max Bemis, der Mastermind und Songwriter hinter Say Anything, kündigte vor Kurzen das vorläufige Ende seiner Band, um sich auf seine Gesundheit und seine Karriere als Comic-Autor zu konzentrieren. Die Entscheidung erklärt der Musiker in einem fast 10-seitigen „Abschiedsbrief“. Am 25. Januar erscheint so das vorerst letzte Album „Oliver Appropriate“ über Dine Alone Records und erzählt die Geschichte, die auf dem Meilenstein „… Is A Real Boy“ begonnen wurde zu Ende.

deadnotes

The Deadnotes mit starker Single „Cling to You“

The Deadnotes aus Freiburg sind ohne Frage eine der fleißigsten Bands des Landes: das Trio wird 2019, im achten Jahr ihrer Bandgeschichte, bereits ihr 500. (!) Konzert spielen und bereisten dabei 25 Länder. Mit der aktuellen Single „Cling to You“ feiert die Band gerade ihren bisher größten Erfolg und liefert einen unwiderstehlichen Emo/Indie/Punk-Hit ab. Nun hat die Band auch noch ihr eigenes Label 22Lives Records gegründet – von The Deadnotes wird man 2019 zweifellos viel hören!

spielbergs

Eine der Bands des Jahres: Spielbergs mit „This Is Not The End“

Kompromisslos, krachig und ungestüm kommen Spielbergs aus Norwegen daher: der Indie-Rock des Trios schlägt bereits jetzt hohe Wellen, der Sound ist für Fans von Bands wie Japandroids oder Cloud Nothings sowieso unwiderstehlich. Es ist zu erwarten dass das Debütalbum „This Is Not The End“ (VÖ 01.02. auf By The Time It Gets Dark) auf vielen Jahresbestlisten landen wird!

neander800

Instrumental-Metal-Kollektiv neànder kündigt Debütalbum an

neànder ist zwar eine ganz neue Band, die Menschen hinter der Band sind jedoch alles andere als Unbekannte: die Mitglieder des Instrumental/Post/Doom/Sludge-Metal-Projekts sind u.a. bei der Liveband von Casper, Patsy O’Hara oder Ånd aktiv. Am 22. Februar erscheint das selbstbetitelte Debütalbum bei Through Love Records, und Fans von Neurosis, Pelican oder Explosions In The Sky werden ihre helle/dunkle Freude daran haben.