f62f21d5-ee11-41cf-b4b9-bab773b2124d

Alternative-Rocker FORKUPINES kündigen zweites Album „Islands“ an

Das Alternative-Rock Trio FORKUPINES bewies bereits mit dem 2017er-Debütalbum „Here, Away From“, dass man für hymnischen Refrains mit Arena-Format nicht ins Ausland schweifen muss. Die Braunschweiger (!) Band veröffentlicht mit „Islands“ am 23. Oktober 2020 ihr zweites Album, auf dem sie ihre Formel aus druckvollen Gitarren und melodischen Hooks perfektioniert haben. Gemischt wurde das Album vom Ex-Defeater Frontmann Jay Maas in Boston.

Dunkler, introvertierter und getragener klingt „Islands“ im Vergleich zum Debüt. Die neuen Songs behandeln Zukunftsangst, Depressionen und Einsamkeit. Der Albumtitel steht für das Alleinsein und die eigene Abschottung. Trotzdem ist „Islands“ keine selbstmitleidige Platte für den Genuß im verdunkelten Zimmer, sondern voller Faustreck-Momente und kompakter Hits. Bisher sind mit „Roads“, „Waves“ und zuletzt „Moving On“ bereits drei Singles aus dem Album ausgekoppelt worden.

Aufgenommen wurde „Islands“ größtenteils in den Tiny Pond Studios von Sänger und Gitarristen Simon Skott sowie Produzent Till Westphal. Das Schlagzeug nahmen Forkupines im renomierten Toolhouse Studio in Rotenburg an der Fulda auf: auf den Sound des Studios schwören u.a. auch Heisskalt, FJØRT oder Adam Angst.

Mix und Mastering übernahm niemand geringeres als Szene-Koryphäe Jay Maas. Der frühere Defeater-Sänger zeigt sich auch für den Sound der Alben von Bands wie Title Fight, Counterparts oder The Story So Far verantwortlich. Seine Mix verleiht „Islands“ einen ungemein druckvollen Sound, der amerikanischen Bands in nichts nachsteht.

„Islands“ erscheint erneut bei Midsummer Records, neben der digitalen Veröffentlichung gibt es das Album auf Vinyl in drei verschiedenen Farben. Die Vorbestellungen der transparenten, weißen und schwarzen LPs ist ab sofort im Shop des Labels gestartet.