Alle Artikel in der Kategorie “Fleet Union

spielbergs

Eine der Bands des Jahres: Spielbergs mit „This Is Not The End“

Kompromisslos, krachig und ungestüm kommen Spielbergs aus Norwegen daher: der Indie-Rock des Trios schlägt bereits jetzt hohe Wellen, der Sound ist für Fans von Bands wie Japandroids oder Cloud Nothings sowieso unwiderstehlich. Es ist zu erwarten dass das Debütalbum „This Is Not The End“ (VÖ 01.02. auf By The Time It Gets Dark) auf vielen Jahresbestlisten landen wird!

neander800

Instrumental-Metal-Kollektiv neànder kündigt Debütalbum an

neànder ist zwar eine ganz neue Band, die Menschen hinter der Band sind jedoch alles andere als Unbekannte: die Mitglieder des Instrumental/Post/Doom/Sludge-Metal-Projekts sind u.a. bei der Liveband von Casper, Patsy O’Hara oder Ånd aktiv. Am 22. Februar erscheint das selbstbetitelte Debütalbum bei Through Love Records, und Fans von Neurosis, Pelican oder Explosions In The Sky werden ihre helle/dunkle Freude daran haben.

SWEBEACH SINGLE COVER_800

Westkust kündigen zweites Album an

Die schwedische Dreampop / Shoegaze Band Westkust hat für den 01. März 2019 ihr zweites, selbstbetiteltes Album angekündigt. „Westkust“ erscheint in Deutschland über Through Love Records. In den USA erscheint das Album über Run For Cover, in Schweden über Luxury. Mit dem Album-Opener „Swebeach“ ist auch bereits der erste Song aus dem Album zu hören.

AdamAngst_Alexa_SingleCover_600

Adam Angst veröffentlichen neue Single „Alexa“

Über drei Jahre musste man auf ein neues ADAM ANGST Album warten, doch jetzt ist die Zeit wieder reif. Das zweite ADAM ANGST Album „Neintology“ erscheint am 28. September 2018 bei Grand Hotel van Cleef. Als erste Single hat die Band nun „Alexa“ mitsamt eindrucksvollem Musikvideo veröffentlicht.

Nach zahlreichen Sommerfestivals gehen ADAM ANGST im November auch auf Headline-Tour mit „Neintology“. Alle Termine gibt es hier.

cover600

Satanic Surfers mit Comeback: „Back From Hell“

Am 13. April 2018 veröffentlichen die Schwedenpunks von Satanic Surfers mit „Back From Hell“ ihr erstes Album seit 2005 (!). An Energie, Spielfreude und Können hat die Band aber nichts verloren, wie die drei Vorab-Songs „The Usurper“, „Catch My Breath“ und „Self-Medication“ beweisen. Im Mai und November spielen die Satanic Surfers Shows in Deutschland!

Satanic Surfers – Back From Hell – Germany 2018

30.04. Hannover, Lux (ausverkauft)
05.05. München, Backstage
31.10. Kiel, Die Pumpe
01.11. Berlin, SO36
02.11. Köln, Helios37
03.11. Frankfurt, Das Bett
04.11. Hamburg, Knust

Leoniden_2018_1200px

Leoniden kündigen die „Kids Will Unite“ Tour 2018 an

Aus ihrer Homebase Kiel starteten die LEONIDEN 2017 auf die Bühnen der Sommerfestivals, spielten ausverkaufte Konzerte von Berlin bis Wolfsburg, gründeten ihr eigenes Label „Two Peace Signs“, veröffentlichten darauf ihr Debütalbum und weil die Welt manchmal doch gerecht ist, passierte das, was niemand erwarten konnte: Plötzlich laufen LEONIDEN-Songs im Radio, sie gewinnen den New Music Award, sind 200 von 365 Tagen im Jahr auf Achse und ihre Songs werden mehr als 8 Millionen mal auf Spotify gestreamt.

Und wisst ihr was? Es gibt niemanden, der diesen geilen Zirkus mehr verdient hätte als die LEONIDEN – namentlich die Brüder Lennart und Felix Eicke, Sänger Jakob Amr, Djamin Izadi und JP Neumann. Ihre Songs sind ein irres Feuerwerk, mischen Punk und Grunge kongenial mit Elementen aus Funk und Soul und entwickeln damit eine Dringlichkeit, der man sich einfach nicht entziehen kann – ganz gleich, ob der eigene Sound sonst eher Rap oder doch eher Techno ist. Filigrane Frickel-Riffs mischen sich auf ihrem 2017 erschienenen selbstbetitelten Debütalbum mit stürmischem Dancefloor-Hymnen; die musikalische Referenzliste reicht von At the Drive-In über die Foals bis hin zu Michael Jackson.

Und mit Nummern wie „1990“, „Nevermind“ und nicht zuletzt „Sisters“ haben die Jungs einige ernstzunehmende Hits im Gepäck. Auch nach einem kompletten Jahr im Fast-Forward-Modus macht sich bei den LEONIDEN keine Müdigkeit breit. Geschlafen wurde in Kiel an den wenigen freien Tagen ohnehin kaum: Neue Songs sind geschrieben, der Konzertplan ist schon wieder voll bis zum Horizont und für 2018 zeichnen sich große Pläne ab.

Leoniden – „Kids Will Unite“ Tour 2018
präsentiert von DIFFUS, NOISEY, Spotify, taz & VOLUME (Österreich)

01.11. Bremen, Tower
02.11. Göttingen, Musa
03.11. Münster, Gleis 22
07.11. Hamburg, Knust
08.11. Berlin, Lido
09.11. Leipzig, Naumanns
10.11. Chemnitz, Atomino
12.11. AT – Wien, B72
14.11. AT – Graz, Forum Stadtpark
15.11. AT – Salzburg, Rockhouse
16.11. AT – Linz, Posthof
21.11. CH – Zürich, Exil
22.11. CH – Bern, Rössli
23.11. CH – Basel, Sommercasino
24.11. Freiburg, ArTik
25.11. Heidelberg, Halle 02 Club
27.11. Stuttgart, ClubCann
28.11. LUX – Luxemburg, Rotondes
29.11. Wiesbaden, Schlachthof
04.12. Aachen, Musikbunker
05.12. Köln, Gebäude 9
06.12. Oberhausen, Druckluft
07.12. Hannover, Musikzentrum
08.12. Rostock, Peter-Weiss-Haus
14.12. Kiel, Pumpe