19f21f54-81d6-4dc1-b3d5-21f7f15d9c07

Debütalbum von JENOBI im September auf Grand Hotel van Cleef

Für Fans von Lykke Li, Feist, The xx

Die Songs der aus Göteborg stammenden Songwriterin Jenny Apelmo strahlen mitunter Düsternis und Wut aus, und doch ist ihr Indie-Folk-Rock eingängig und scheut auch nicht vor Pop-Momenten zurück. Mitte September erscheint das Debütalbum „Patterns“ über Grand Hotel van Cleef, die erste Single „Hundred Times“ gibt es bereits jetzt.

Jenny Apelmo, die vor zehn Jahren mit dem Nachtzug von Göteborg nach Berlin kam, um sich dort auf ihre Musikkarriere zu konzentrieren, entdeckte über die Jahre immer mehr, dass es die weiblichen Songwriter waren, die dem Genre die interessanten Nuancen hinzufügten. Inspiriert von Künstlerinnen wie Lykke Li, Anna Calvi oder Feist griff sie immer häufiger zur E-Gitarre als zur Akustikgitarre und so entstand „Patterns“, das Debüt ihres aktuellen Projekts JENOBI.

 

Doch JENOBI ist kein reines Soloprojekt: Gitarristin Dorothee Möller (u.a. The Girl & The Ghost), Keyboarderin Lorena Clasen und Drummer Felix Roll komplettieren die Band und fügen dem Sound von „Patterns“ lebendige Nuancen zu. Mit Felix Roll spielte Jenny Apelmo viele Jahre bei der Hamburger Folkpop-Institution Torpus & The Art Directors.