a7bac2cd-8533-4ff0-ba40-9cd66c08f5f5

FLITTERN veröffentlichen Debütsingle „Satt“

Mit Mitte 30 eine neue Band starten? 2020 noch auf Gitarren setzen? In den deutschen Texten die eigenen Privilegien kritisch betrachten und den Fehler nicht immer bei den anderen suchen?  Einen ersten Song veröffentlichen, inmitten einer Pandemie, die euch mindestens noch ein halbes Jahr davon abhalten wird, überhaupt live zu spielen? FLITTERN veröffentlichen heute ihre Debütsingle „Satt“.

Nach dem Ende der Koblenzer/Trierer/Kölner Emo-Deutsch-Punk-Band HEY RUIN entsteht Anfang 2020 in Köln aus den Überresten ein neues Projekt. FLITTERN denkt dabei den DIY-Spirit, die Haltung und den Sound einer Szene weiter.
Der Punk-Spirit, der fraglos ein wichtiges Element in der Historie aller Bandmitglieder ist, ist natürlich noch da, aber das Verlassen der musikalischen und inhaltlichen Komfortzone ist der Grund, warum es jetzt FLITTERN gibt.

Das erste Lebenszeichen „Satt“ ist ein Bekenntnis zur musikalischen Vergangenheit der Bandmitglieder und ein Ausblick auf das, was sie noch vorhaben. „Wir wachsen in einer Gesellschaft auf, in der man spätestens ab der Einschulung abliefern muss“ erzählt Sebastian.„Wenn man da nicht mehr mithalten kann – oder nicht mehr mithalten will – fällt man hinten über. Wir alle halten Fassaden aufrecht.“ Fragt sich, für wen eigentlich?
Im Video trägt die Band deshalb passenderweise barocke Kostüme: diese Fantasie-Uniformen stellen den Überfluss dar, der uns umgibt und stehen für eben diese Fassaden, die immer wieder Risse erkennen lasse.

„Musikmachen ist nach wie vor Therapie. Und jetzt erwartet niemand irgendwas von uns – wir genießen eine totale Freiheit, die wir lange nicht mehr gespürt haben“ erzählt Sänger Sebastian. „Es gibt viele Dinge, die mich nerven oder anstrengen – Musik zählt noch nicht dazu. Und mit dieser Band wollen wir dafür sorgen, dass es so bleibt“ ergänzt Schlagzeuger Jan, der kürzlich auch bei den Kölnern KMPFSPRT einstieg.

In den kommenden Monaten werden FLITTERN zahlreiche weitere Songs veröffentlichen, mit denen sie ihren musikalischen und lyrischen Korridor weiter abstecken werden. FLITTERN sind Sebastian Riddle (Gesang) Jan Gruben (Schlagzeug) Arnold Lübeck (Bass) Nils Berge (Gitarre/Keys).