Archiv vom “7. Juni 2021

2a5e4a73-3b1d-ea53-4e2c-a3b9b5c210f3

SHITNEY BEERS kündigt ihr Debütalbum „Welcome To Miami“ auf Zeitstrafe an

Popakademie-Dropout Maxi Haug ist Shitney Beers und heißt dich Willkommen in ihrem Miami. Heute erscheint mit „Modern Love“ die erste Single aus ihrem Debütalbum „Welcome To Miami“, das am 23.07.2021 über Zeitstrafe das Licht der Welt erblickt.

Seit 2018 veröffentlicht Maxi unter dem Namen Shitney Beers Musik, hat seitdem vier EPs in Eigeninitiative hochgeladen und rund 70 Konzerte gespielt. In den zehn Songs des Debütalbums „Welcome To Miami“ geht es ums Klarkommen als Person mit Anfang/Mitte 20 und das ist jetzt eher undramatisch ausgedrückt.

Denn normalerweise wird der Teil mit dem Stalking bei Liebensgeschichten in Songs wohl eher ausgelassen („I’m even afraid to leave my house“ – Lourdes) oder wenn es in „Keys“ darum geht, dass es auch 2021 für FLINTA* nicht möglich ist, einfach um eine Uhrzeit rauszugehen, zu der sie* Lust haben, in einem Outfit, auf das sie* Lust haben, vielleicht sogar alleine, wenn sie* darauf Lust haben, zumindest nicht ohne eine Scheissangst und der Hand am Schlüssel, dann führt das Album die Hörer:innen in eine Lebensrealität, die zwar allgegenwärtig ist, aber immer noch unterrepräsentiert in popkulturellen Kontexten.

Diese spärlich instrumentierte, knappe halbe Stunde ist ein härteres Stück Musik, als sie zunächst scheinen mag. Selbstbewusst, leichtfüßig und positiv ist sie dabei trotzdem. Quasi: Das Singer/Songwriter:innen-Ding in zeitgemäßer Freshness, ohne die Schneidersitzvibes, in jung, weiblich und dabei noch nicht mal nach Berlin gezogen?

„Welcome To Miami“ erscheint am 23.07.2021 über Zeitstrafe auf LP und digital und kann ab sofort im Labelshop vorbestellt werden.