Alle Artikel in der Kategorie “Fleet Union

„So Are You“: FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE veröffentlichen zweite Single aus „HOPE“

FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE veröffentlichen mit „So Are You“ die zweite Single aus ihrem im Sommer 2023 erscheinenden Album „HOPE“ – Dazu wird die Band aus Hannover auf ausgiebige Open Air-Tour gehen!

Das folgende Zitat von Sänger Kai Wingenfelder umschreibt das optimisch-kämpferische „So Are You“ perfekt: „Wenn ich die Nachrichten höre oder sehe, stelle ich fest, dass bei mir ein Sättigungsgrad an schlechten News erreicht ist, der mein Leben nicht lebenswerter macht. Eigentlich wollen wir alle nicht, dass die Dinge so passieren, wie sie passieren, oder dass die Dinge eben nicht passieren, obwohl sie dringend müssten. Aber es scheint auf diesem Planeten Menschen und Mächte zu geben, die das Allgemeinwohl nicht interessiert. Aber wenn wir alle nicht wollen, dass einfach alles so geschieht, dann müssen wir den Arsch hochbekommen und etwas dafür bzw. dagegen tun. Es liegt in unseren Händen!“

„So Are You“ ist die zweite Auskopplung aus „HOPE“, das am 28. Juli 2023 erscheint. Davor war bereits die Single „Better Times Will Come“ erschienen.

Das neue Album, wie das Comeback „NOW“ von 2021, wird erneut von Vincent Sorg (u.a. Die Toten Hosen, Broilers, Donots) produziert.

FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE – HOPE Open Airs 2023
Tickets: www.fury.de

01.07. Aurich, Open Air an der Sparkassen Arena
15.07. Büren, Almeauen
21.07. Bremen, Seebühne
22.07. Halle (Saale), Freilichtbühne Peißnitz
28.07. Gelsenkirchen, Amphitheater
29.07. St. Goarshausen, Loreley
10.08. Dresden, Junge Garde
11.08. Erfurt, Central Park
12.08. Berlin, Zitadelle Spandau
18.08. Braunschweig, BraWo Bühne
19.08. Hannover, Gilde Parkbühne
26.08. Lübeck, Kulturwerft Gollan
01.09. Losheim, Strandbad
02.09. Gießen, Kloster Schiffenberg
09.09. Stuttgart, Freiluftbühne Killesberg
10.09. Köln, Tanzbrunnen

DONOTS veröffentlichen Video zu „Auf sie mit Gebrüll“

Da geht noch was: Zu ihrer vor kurzem erschienen Single „Auf sie mit Gebrüll“ veröffentlichen die DONOTS heute das passende Musikvideo. Gedreht wurde es vor 13.000 ausflippenden Fans beim „Grand Münster Slam“ Ende November. Damit geht die Band aus Ibbenbüren den nächsten großen Schritt in Richtung des neuen Studioalbums „Heut ist ein guter Tag“, das am 03.02.2023 erscheint. Das ganze nächste Jahr über spielt die Band Konzerte.

Die Band hat das Wochenende in Münster noch immer nicht gänzlich verarbeitet: „Der fabulöse DONOTS Grand Münster Slam Weekender liegt gerade mal drei Wochen hinter uns und wir haben noch immer nicht unsere Kinnladen vom Boden der Halle Münsterland wieder eingesammelt. Unfassbare 13.000 Leute sind gemeinsam mit uns an 2 bums-ausverkauften Abenden komplett eskaliert. Und weil bei den besten Parties gilt ‚Wer sich daran erinnern kann, war nicht dabei!‘, haben wir glücklicherweise die Kameras mitlaufen lassen.“

Mehr Circle Pits, blaue Flecken, blutige Stimmbänder, Schweiß und Freudentränen pro Quadratmeter und Sekunde dürften kaum möglich sein. Neben dem offiziellen Livevideo wird die Band auch noch aus den zahlreichen Fan-Video-Einsendungen eine „Fan Version“ des Videos veröffentlichen – „Für den Moment sagen wir einfach Danke für die Unterstützung an die besten 13.000 Hauptdarsteller*innen eines Videos ever – Richtung Glück und nur voran!“, so die Band.

BLOND kündigen die „Perlen“ Albumtour 2023 an

Die mächtigen BLOND haben kürzlich nicht nur mit der Single „Männer“ einen Riesenhit veröffentlicht und damit ihr Album „Perlen“ für den 21.04.23 angekündigt, sondern auch eine fast komplett ausverkaufte Tour mit insgesamt 23 Konzerten gespielt. Das Release-Konzert  zum Album im April in Berlin 2023 ist ebenfalls bereits ausverkauft.

Heute kündigt das Trio aus Chemnitz nicht nur die große „Perlen Tour 2023“ an, sondern veröffentlicht auch ein Livevideo zur aktuellen Single „Männer“ mit Gastauftritt von Battle-Rapperin addeN aus dem ausverkauften AJZ Chemnitz.

BLOND – „Perlen Tour 2023“
Tickets ab 09.12., 14:00 Uhr unter krasserstoff.com/blond

21.04. Berlin, Festsaal Kreuzberg (ausverkauft)

20.11. Dresden, Tante Ju
21.11. AT – Wien, Flex
23.11. München, Muffathalle
24.11. Stuttgart, Im Wizemann
25.11. Freiburg, Jazzhaus
26.11. CH – Zürich, Dynamo
28.11. Frankfurt, Sankt Peter
29.11. Köln, Live Music Hall
30.11. Hamburg, Uebel & Gefährlich
02.12. Berlin, Astra
03.12. Leipzig, Felsenkeller

THEES UHLMANN & BAND veröffentlichen heute „100.000 Songs – Live in Hamburg“

THEES UHLMANN & BAND veröffentlichen heute ihr erstes offizielles Live-Album: „100.000 Songs – Live in Hamburg“ wurde Ende Dezember 2019 bei zwei ausverkauften Konzerten in Hamburg aufgenommen und zeigt die insgesamt siebenköpfige Band in Höchstleistung auf der „Junkies & Scientologen“ Tour. Das Album erscheint als dreifach Vinyl, Doppel-CD sowie in allen digitalen Formaten.

Thees Uhlmann hat mit seiner Band seit dem Erscheinen seines dritten Soloalbums unzählige Konzerte gespielt; alleine in den Pandemie-Jahren über 180 Konzerte vor über einer halben Million Zuschauer. Um diese ganze wilde Zeit voller Höhen und Tiefen zu rekapitulieren, hat er mit Sammy Amara von den Broilers das Talkformat „Amara & Uhlmann“ begonnen. Die erste Folge „Es ist nicht Nichts“ ist bereits erschienen, Folge 2 erscheint am kommenden Sonntag um 17:00 Uhr über die YouTube Kanäle von Grand Hotel van Cleef und den Broilers.

Heute, morgen und am Sonntag spielen Thees Uhlmann & Band als rauschenden Abschluss des Kapitels „Junkies & Scientologen“ jeweils zwei ausverkaufte Konzerte pro Tag in Hamburg, Köln und Bremen. Lieben wir.

„Uhlmanns funkensprühende Lust auf Konzert als Begegnung von Künstler, Fans und Musik ist ansteckend“
– VISIONS

„Mitreißendes Live-Dokument: Hymnischer Rock mit Gänsehautfaktor.“
Sounds & Books

„It’s the last song of a band“ – PALE veröffentlichen ihr letztes Album & Musikvideo

„It’s the last song of a band / that already played its final show“ – So beginnt „Someday You Will Know“, das letzte Stück auf dem letzten Album von PALE. Es ist ein Song über die Zeiten, in denen alles möglich schien. Mit ihrem letzten Lied erfüllt sich die Band aus Aachen auch selbst einen jahrelang gehegten Traum: Das Saxofon-Solo spielt Steve Norman von SPANDAU BALLET, deren Welthit „Gold“ früher fest in die Setliste gehörte.

Das unverhoffte letzte Album „The Night, The Dawn And What Remains“ erscheint heute über Grand Hotel van Cleef. Es ist nicht weniger als ein musikgewordenes Denkmal für die Freundschaft und Liebe zur Musik. Eine Feier des Lebens, und dessen, was war.

Ein Album wie „The Night, The Dawn And What Remains“ hätte es eigentlich nie geben sollen: Denn die Band hat ihr letztes Album vor 16 Jahren veröffentlicht, war seit über 10 Jahren nicht mehr gemeinsam aktiv – PALE war ein geschlossenes Kapitel. Dass dieses Album nun auf den Tag genau drei Jahre nach den schicksalhaften Diagnosen von Gitarrist Christian Dang-anh und Drummer Stephan Kochs erscheint, ist dennoch ein großes Glück. Denn egal ob man die ganze traurige Geschichte um die Entstehung herum kennt, oder nicht: Das Album versammelt zehn riesige Songs.

Bisher wurden die Songs „Bigger Than Life“ / „Man of 20 Lives“ und „New York“ aus dem Album ausgekoppelt.

Bevor die Band 2023 zwei ausverkaufte Konzerte in Münster und Köln spielt, wird die Veröffentlichung des Albums heute abend ab 18:00 Uhr in Köln bei POPSUB mit einem Pop-Up Store / Release Party gefeiert. Der Eintritt ist frei!

„PALE klingen wie Aachens Antwort auf die E-Street Band“
– Rolling Stone

“Kein Comeback-Album, sondern etwas viel Größeres: ein Denkmal für einen geliebten Menschen, ein letzter, lauter Abschiedsgruß und eine Liebeserklärung an das Leben.”
– Aachener Zeitung

„Diese Platte wirkt, auch weil diese zehn Indie-Perlen vor Gefasstheit, Gelassenheit und auch vor Freude nur so sprühen.“
– Plattentests.de („Album der Woche“)

“Zehn Songs andauernde Gänsehaut: das ultimative PALE-Album”
– Ox Fanzine

„Selten klang der Tod so fröhlich. Glücklich kann sein, wer sein Leben so leben und solche Freunde finde konnte.“
– hb-people.de

FJØRT steigen auf #8 in die Charts ein

Es ist mehr als eine kleine Sensation: Die Aachener Post-Hardcore Band FJØRT steigt heute mit ihrem vierten Studioalbum „nichts“ auf Platz #8 der deutschen Albumcharts ein. Im Januar / Februar nächsten Jahres geht es mit dem Album dann auf große Headline-Tour!

Angekündigt hatten FJØRT ihr neues Album mit der Aktion „Ein Tag. Alle Platten.“, bei der sie ihre gesamte Diskographie an zwei Tagen in je vier Clubs in Köln und Hamburg live performten – Am Ende des Marathons stand die Ankündigung von „nichts“ mit den zwei neuen Songs „lod“ / „bonheur“. Die Tour mit dem Titel „nichts hat mehr bestand“ beginnt am 18.01.23.

SAY ANYTHING-Sänger MAX BEMIS kündigt Solo-Album als „Maxim Mental“ an

Heute kündigt Maxim Mental, das Soloprojekt von Max Bemis von Say Anything, sein Album „Make Team Presents Maxim Mental in Maximalism“ an, das am 8. Juli über Dine Alone Records erscheint. 

Das Album wurde von dem Grammy nominierten Produzenten Will Yip (Code Orange, Title Fight, Turnstile) mitgeschrieben und produziert, der auch ein langjähriger Mitstreiter von Max Bemis ist. 
 
Ebenfalls heute erscheint mit „Girls The Truth“ eine neue Single von Maxim Mental. Bemis äußert sich zu dem neuen Track wie folgt: „Ich sehe meine Tochter an, sie ist definitiv schlauer als ich, und sie hat sich das Essen über das ganze Gesicht geschmiert. Wahrscheinlich irgendeine Art von Körperflüssigkeit, aber sie ist trotzdem schlauer, und so handelt dieser Song davon, dass ich froh bin, von meinen Kindern und allen anderen, die es besser wissen als ich, in den Schatten gestellt zu werden. Und es gibt mir einen Sinn, morgens aufzuwachen, nicht für mich selbst, sondern für sie, und das definiert so ziemlich diese zweite Hälfte meines Lebens.“

Der neue Song folgt auf den Debütsong „Evermore (and the Grammy goes to)“, der in einer Zeit geschrieben wurde, in der Bemis‘ Frau Sherri Dupree-Bemis mit einem jahrelangen Kampf gegen postpartale Depressionen zu kämpfen hatte.

Say Anything waren, trotz ihrer Stellung in einem Genre, das für seine Aufrichtigkeit bekannt ist, eine Art Satire auf die Emo-Band schlechthin. Bemis, der Andy Kaufman des Ganzen, genügte, um eine ganze Generation zu erfreuen und zu verwirren, ob er nun ein „real boy“ oder ein Ziggy Stardust mit Curb Your Enthusiasm und der Diskographie von Vagrant Records war. 

Die letzte Say Anything-LP wurde aus der Sicht vom titelgebenden „Oliver Appropriate“ geschrieben, einer Verkörperung dieser absichtlich verwirrten öffentlichen Person; sein Tod während des kulminierenden „Sediment“ war das Echo auf das Ende einer Ära für die Band selbst. Auf die Frage, wie er sich von zwanzig Jahren traumatischen Musizierens erholen könne, war Max‘ Antwort eher natürlich als offensichtlich: Bowie und andere Musiker erfanden „Charaktere“, um Schubladen zu entkommen; bei Maxim Mental musste Max zum ersten Mal ganz er selbst sein. 

ADAM ANGST spielen Köln Club-Show und Support für Die Ärzte

Eigentlich gibts bei ADAM ANGST nur zwei Modi: AN und AUS. Heute kündigt die Band um Sänger Felix Schönfuss ihre erste Club-Show seit Dezember 2019 an, eine Woche später spielen sie als Support für Die Ärzte im ausverkauften Stadion in Köln. Der Vorverkauf für das Konzert im Kölner Luxor startet am Freitag, dem 22.04.22.

28.05. ADAM ANGST – Luxor, Köln
Special Guest: Still Talk
VVK: Freitag, 22.04., 12:00 Uhr unter https://linktr.ee/arschlochreisen

04.06. ADAM ANGST – RheinEnergieSTADION, Köln
als Special Guest für: Die Ärzte (ausverkauft)

2015 erschien das selbstbetitelte Debüt der Band, und die Band war für zwei Jahre nicht mehr von Festival Line-Ups jedweder Größe wegzudenken. Es folgt: eine lange Funkstille. Ende 2018 erscheint dann das Zweitwerk „Neintology“, und wieder ist Adam überall. Drei ausverkaufte Touren, Auftritte bei Rock Am Ring / Rock Im Park und vielen weiteren Festivals, ein größtes letztes Konzert im Winter 2019 in der ausverkauften Kölner Live Music Hall. Seitdem – richtig – Pause.

Und jetzt ist es Mitte 2022 – Wird der Schalter wieder auf AN umgelegt? Das weiß nur die Band selbst. Fest steht aber: Am 04.06. spielen ADAM ANGST auf Einladung von Die Ärzte im ausverkauften RheinEnergieSTADION in Köln vor 50.000 Menschen.

Bereits eine Woche vorher gibt es ein weiteres Konzert in Köln, nur ein paar Nummern kleiner, familiärer. Am 28.05. spielt die Band im Kölner Luxor. Mit dabei sind die Newcomer von Still Talk. Tickets für das Konzert sind ab Freitag, dem 22.04., ab 12:00 Uhr unter https://linktr.ee/arschlochreisen erhältlich.