8be3190f-b43b-47eb-88e8-8ac8c7c1545c

JEFF ROSENSTOCK veröffentlicht No Dream-Neuaufnahme SKA DREAM

Der Meister der Überraschungsalben, JEFF ROSENSTOCK, schlägt wieder zu: SKA DREAMist eine komplette Neuaufnahme des gefeierten 2020er-Albums NO DREAM, nur diesmal komplett im Ska-Gewand. You’re Welcome!

Diese sehr gute Idee entstand natürlich während der Pandemie, in der MusikerInnen auf der ganzen Welt versucht haben nicht verrückt zu werden, und sich sinnvoll zu beschäftigen.

„Wie eigentlich immer wenn es um Ska geht, haben wir rumgealbert. Irgendwann waren wir aber an dem Punkt wo wir uns dachten: Wie wäre es eigentlich, wenn wir das mal in gut machen? Viele meine MusikerInnenfreunde und ich haben eine lange Historie mit dem Genre. Wir wissen um all die Witze über Ska, wir wissen welche Stigmata es gibt. Wir haben es trotzdem gemacht!“ erzählt Jeff Rosenstock. „Wenn du eine der Personen bist, die alle Musik liebt, aber Ska nicht: Dann ist das cool, dann ist diese Platte nicht für dich. Du musst sie nicht hören. Tschüüüüüüss! Aber alle anderen: Wir sehen und hören euch, checkt das aus, denn der SKA DREAM ist real!“

SKA DREAM ist eine komplette Neuaufnahme der Songs von NO DREAM mit zahlreichen musikalischen Gästen. „Wir leben alle in verschieden Städten, deshalb ist dieses Album über Online-File-Sharing entstanden, es ist also offensichtlich die 2021-Analogie auf „Give Up“ von Postal Service“ sagt Rosenstock (halb) scherzhaft. Gemischt und gemastert wurde SKA DREAM von Jack Shirley (Deafhaven, Gulch, u.v.m.).

„NO TIME TO SKANK“ beinhaltet einen sehr kurzen Tribute an „Our Time“ von The Suicide Machines. „Leave It In The Ska“ beinhaltet ein Snippet aus „Nite Klub“ von den Specials. Auf dem Album hört man folgende Gäste:

Jer Hunter (JER, Skatune Network, We Are The Union), Rick Johnson (Mustard Plug), Laura Stevenson, Ara Babajian (The Slackers, Leftover Crack), Boboso, Sean Bonnette(AJJ), George Clarke (Deafheaven), David Combs (Bad Moves), Chris Farren, Augusta Koch (Gladie, Cayetana), Angelo Moore (Fishbone), Franz Nicolay, nonregla, Elise Okusami (Oceanator), Mike Park (Bruce Lee Band, Skankin Pickle, Asian Man Records), PUP, Anika Pyle (Katie Ellen, Chumped) & Shannon Toombes.