a7a2ae5e-4b4a-4e8b-b49e-fed0c261cc42

LINHAY kündigen Debütalbum an: 90s Midwest-Emo, aber von 2020 und aus Kiel

LINHAY aus Kiel verbinden das Schöne und den Zweifel: ihr Debütalbum „On How To Disappear“ klingt haargenau so, wie zahlreiche Lieblingsplatten, die in den späten 90ern aus der Emo-Szene um Chicago veröffentlicht wurden. Nun ist die erste Single „Water“ erschienen.

Der Fluchtpunkt für den Sound von LINHAY ist offensichtlich: American Football, Mineral, Sunny Day Real Estate oder frühe Jimmy Eat World. Jedoch klingt die Band nicht nach einer Kopie dieser Bands, sondern verneigt sich eher vor der Schönheit dieses Sounds.

Am 04. September 2020 erscheint das Debütalbum „On How To Disappear“ über BLOODSTREAM, das Label von Ex-Findus Sänger und jetzt Solo-Artist LUEAM. Die Mitglieder von LINHAY sind schon lange in zahlreichen Szenebands aktiv – Schlagzeuger Gunnar Vosgröne war beispielsweise Bassist bei der Hardcore-Institution ESCAPADO.

Mit „Water“ ist heute die erste Single aus dem Album erschienen: nur minimal angezerrte Picking-Gitarren, rhythmische Muster und sanfter Gesang machen es einem einfach, sich schnell in die Band zu verlieben.

Bisher hatte die Band 2017 eine Demo namens „You & I“, sowie eine Split-EP mit East (2019) veröffentlicht. Letzten Monat erschien außerdem die Soli-Single „The Strangest Dream“, die LINHAY über BandCamp verkauften. Sämtliche Einnahmen aus dem Verkauf wurden an SeaWatch gespendet.

„On How To Disappear“ ist ab sofort über den BLOODSTREAM-Shop auf Vinyl und als limitiertes Bundle vorbestellbar.